Home

Home

Der Stadtstaat Askalon ist ein Spielangebot auf dem phantastischen Kontinent Mythodea, das uns, aber auch Spielern der Siegelgebiete und ebenso Spielern von außerhalb Mythodeas durch den Veranstalter Live Adventure (LA) nach langen und zähen Verhandlungen zur Verfügung gestellt wurde. Hier, in Askalon, treffen alle Arten von Spielern aufeinander. Da wir von LA ein großes Maß an freier Gestaltung zugesagt bekommen haben, können wir für beinahe jede Art Spiel hier eine Plattform schaffen. Adelsspieler, Söldner, Händler, Wissenssucher, Heiler, Bauern … jeder ist hier willkommen und kann ein Zuhause finden.

Südlich gelegen von Steinbrück und Porto Armatio, beinahe in der genauen Mitte der Ostküste Mythodeas, entsteht hier in der Bucht von Heolysos auf den Ruinen der ehemaligen Lona Akata Festung Pareij der Stadtstaat Askalon. Strategisch günstig gelegen, mit Zugang zum Meer, sammeln sich hier zunächst diejenigen, die mit den – zuletzt chaotischen – Zuständen in der Freyenmark nicht mehr zufrieden waren. Aber auch all die sind willkommen, die sich in den Siegelgebieten unter der Herrschaft von Archon und Nyame nicht heimisch fühlen, denn hier können sie Gleiche unter Gleichen sein.

Zwar glaubt man hier grundsätzlich an die Elemente Mythodeas, jedoch ist auch jeglicher anderer Glaube geduldet, solange er nicht im Gegensatz zum Leben an sich und der ersten Schöpfung Mitrasperas steht. So leben hier elementtreue Siedler neben Göttergläubigen aus den Mittellanden und anderen Gebieten der Urschöpfung. Jeder sei hier willkommen, solange er nicht mit den verfemten Kräften Mythodeas kooperiert oder zu deren Vorteil paktiert.

Askalon bietet Platz für Jeden, gleich welchen Glaubens, gleich welcher Abstammung, gleich welcher Profession. Ritterorden halten mit ihren mächtigen Bollwerken anrückende Feinde im ersten Festungsring auf, Bauern bestellen die weiten Flächen vor den Festungsmauern Askalons, während der Hafen der Stadt Seefahrern die Gelegenheit gibt, Handel zu treiben oder die Früchte des Meeres einzubringen.